Gäste aus Europa in Brauweiler

Gäste aus EuropaIm Zuge des Comenius-Projektes „The impact of water on our lives“ bekamen wir, der Projektkurs Deutsch der Stufe 11, in der Woche vom 19. bis 23. Mai Besuch aus drei verschiedenen Ländern: Italien, Island und Spanien. Unser Ziel in dieser Woche war es, den Fotokalender 2015 „Water in our countries“, der während des Comenius-Projekts entstehen und verkauft werden soll, gemeinsam fertigzustellen.

Nachdem unsere Austauschschüler am Sonntag  in Deutschland angekommen waren, trafen wir uns Montagvormittag in der Schule, um uns gegenseitig kennenzulernen. Da wir insgesamt 36 Schülerinnen und Schüler sind und vor allem die isländischen Namen allen anderen recht fremd waren, brauchte es viele lustige Spiele, bis wir jeden mit Namen kannten.

Am Nachmittag ging es dann nach Köln zum Dufthaus 4711, in dem jeder ein eigenes Parfüm unter englischer Anleitung kreieren durfte. Nach dem Seminar gingen wir in den Rheinpark, wo wir picknickten und den Sonnenuntergang am Rhein fotografierten. Der schöne Abend wurde nur leider durch ein aufziehendes Gewitter beendet, so dass wir sehr abrupt den Heimweg antreten mussten.

Am Dienstag zeigten wir unseren Gästen Köln und vor allem den Kölner Dom, den wir dann zusammen erklommen. Oben angekommen, bot sich uns eine beeindruckende Aussicht über Köln und eine gute Gelegenheit zum Fotografieren.

Nach einer Erkundungstour durch die Stadt  nahmen unsere Austauschschüler an einem Photoshopworkshop teil, den die Computerschule der Sparkasse Köln extra für sie auf Englisch veranstaltete. Dafür möchten wir uns ganz herzlich bei Herrn Heinz-Werner Grzybek und Herrn Thorsten Berrendorf bedanken.

Gäste aus EuropaMittwoch brachen wir schon früh zur Schule auf, um zusammen mit Herrn Schuster eine Rheinfahrt zum Drachenfels zu machen. Auf dem Boot verbrachten wir vier schöne Stunden bei relativ gutem Wetter, bis wir an unserem vorläufigen Ziel, dem Fuß des Drachenfelsens ankamen. Nach ca. einer Stunde hatten wir es endlich auch auf den Berg geschafft und konnten die Aussicht über Königswinter genießen. Den Abend verbrachten wir wieder mit unseren Gästen bei unseren Familien oder mit anderen aus unserer Gruppe zusammen.

Am Donnerstag trafen sich alle in der Schule. An diesem Tag sollte der Kalender fertiggestellt werden. Den Vormittag verbrachten wir damit, die Fotos und den jeweiligen Monat für jedes Foto zu bestimmen. Da unsere internationale Gruppe unterschiedliche Ansichten hatte, zog sich die Abstimmung bis zur Mittagspause hin. Nachmittags wählten wir die Zitate aus, die unter den Fotos stehen sollten. Sie werden auf Englisch gedruckt, aber auch in der jeweiligen Sprache des Landes, aus dem das Zitat stammt. Danach beschäftigten wir uns mit der Übersetzung ins Englische, damit z.B. die italienischen Teilnehmer auch die isländischen Zitate verstehen können. Nach diesem anstrengenden Tag trafen wir uns abends zum gemeinsamen Grillen. Beim Essen hatten wir viel Spaß dabei, uns gegenseitig einige Wörter auf Isländisch, Spanisch, Italienisch bzw. Deutsch beizubringen.

Der Freitag stand uns zur freien Verfügung, wir zeigten den Austauschschülern ein bisschen mehr von Köln, gingen Currywurst essen und Souvenirs kaufen. Abends feierten wir eine Abschiedsparty für unsere Gäste. Samstagmorgen, als wir die Austauschschüler zum Bus oder Bahnhof brachten, waren wir alle zwar erschöpft, aber traurig, unsere Gäste verabschieden zu müssen.

Wir hoffen, unseren Kalender bereits auf dem Schuljubiläum am 28. Juni vorstellen und verkaufen zu können.

Jette Bakemeier und Laura Cennamo, D. Epe

Tags: Europaschule

Drucken