Ciao Italia! Unser Austausch mit Verona 2013

„Benvenuti in Germania!“ stand auf unserem Willkommensplakat für unsere Austauschschüler, als wir sie voller Vorfreude am Bahnhof empfingen. Die nächsten zwei Wochen sollten sie nun bei uns verbringen und ihr eigenes Praktikum in Brauweiler und Umgebung absolvieren. Mit Frau Mersmann hatten wir vorher schon einen Wochenplan erstellt, in dem die zwei Wochen durchgeplant waren. Wir hatten eine gute Zeit zusammen, in der wir viel lachten und uns trotz unserer mäßigen Italienischkenntnisse gut unterhalten haben.

verona-1verona-2verona-3

Ehe wir uns versahen, saßen wir schon im Flugzeug nach Verona, voller Spannung darauf, was uns in Italien erwartete. Erschöpft kamen wir dann endlich an und wurden herzlichst von unseren Gastfamilien aufgenommen. Montagmorgen in der Frühe standen wir dann vor der Tür von Unicef und warteten auf Nicola, der uns freundlich in unsere Arbeit einführte und uns über Unicef informierte. Das Projekt, an dem wir gearbeitet haben, heißt: „Vogliamo Zero“ und geht darum, die Kindersterblichkeit in Entwicklungsländern zu senken. Dafür bauten wir am Gardasee einen Stand mit kleinen Geschenken für die Spender und „Pigotten“ auf. Pigotten sind kleine Puppen, durch deren Verkauf man ein Kinderleben retten kann. Unsere Strategie war es, offensiv die Passanten anzusprechen und sie anzuregen, Geld zu spenden. In den zwei Wochen gelang es uns sehr gut und wir nahmen 335,00 Euro für Unicef ein. Im Laufe der Woche haben wir auch eigene „Pigotten“ angefertigt, die wir dann ebenfalls zum Verkauf bereitgestellten. Es war ein sehr langer und anstrengender Arbeitsprozess, aber es hat sich gelohnt und es hat uns allen viel Spaß gemacht.

 

Die Ausflüge gefielen uns am besten. Venedig war ein tolles Erlebnis und ist wirklich eine romantische, alte Stadt. Außerdem gefiel uns der Ausflug nach Verona sehr gut, wo wir die Arena besichtigt haben, und das Castello San Pietro besucht haben, von dem aus wir einen wunderschönen Ausblick auf Verona hatten.

Unsere Zeit in Verona war wunderschön und wir haben sie sehr genossen. Unsere Austauschschüler haben sich viel Mühe bei unserem Programm gegeben und unsere Truppe hat sich sehr gut verstanden, weil wir alle gut miteinander ausgekommen sind. Außerdem war das Wetter natürlich traumhaft schön und wir sind alle braun geworden.

Einen Bericht über unseren Aufenthalt auf der Homepage von Unicef Verona finden Sie unter folgendem Link:
http://www.unicef.it/doc/4880/studenti-tedeschi-volontari-unicef-verona.htm

Yi-Lei Jiang und Isabelle Litke, D. Epe

Drucken