16 Stunden in Paris – 16 heures à Paris

Parisfahrt202299 Schülerinnen und Schüler der Oberstufe und die 8 begleitenden Lehrer und Lehrerinnen sind sich einig: Der Kurztrip nach Paris – die Stadt der Lichter und der Liebe – war ein voller Erfolg.

Das Interesse der drei Stufen unserer Oberstufe an der Fahrt nach Paris war so enorm, dass wir mit zwei Bussen am Donnerstagabend, den 24. März um 24 Uhr in Brauweiler losgefahren sind, um bei Tagesanbruch in Paris am Sacré Coeur anzukommen. Etwas schlaftrunken aber gut gelaunt konnte die Gruppe gemeinsam die wundervolle Aussicht auf Paris genießen. Während die anderen Touristen wiederum unseren Gesang zu „Aux Champs Elysées“ genießen durften. Sensationell!

Anschließend verbrachten die Schülerinnen und Schüler den Tag in Kleingruppen und hatten die Möglichkeit Paris mit der Metro und zu Fuß zu erkunden. (Ich sag nur um 31.000 Schritte) 

Auf der Tagesordnung stand bei den einen unter anderem bien sûr la Tour Eiffel, l’Arc de Triomphe, les Champs-Elysées, le Centre Pompidou, während die Kunst Leistungskurse sich viel Zeit für das Louvre genommen haben.

Um 20 Uhr stand eine bateau-mouche Tour auf der Seine auf dem Plan, bei der die ganze Stadt by night bestaunt werden konnte. 

Bevor der Bus die hundemüde aber überglückliche Gruppe um 23 Uhr an der Place Saint Michelabholte, konnten die Schülerinnen und Schüler sogar noch ein wenig in das Nachtleben von Paris schnuppern.

Kaum im Bus waren die meisten dann auch schon glücklich eingeschlummert und wachten morgens gegen 6 Uhr erst wieder in Brauweiler vor der Schule auf.

Es war einfach großartig und wir bedanken uns vor allem bei den mitfahrenden Lehrern und natürlich aber auch bei den Schülerinnen und Schülern, die mit Freude und Begeisterung an der Fahrt teilgenommen haben.

Merci et c’est à refaire

Honorine Tomberg

Tags: Französisch

Drucken