Balu und Du am Abtei-Gymnasium

Probier´s mal mit Gemütlichkeit, mit Ruhe und Gemütlichkeit jagst du den Alltag und die Sorgen weg…

baluundduWer kennt sie nicht, die unzertrennlichen und ungleichen Freunde Balu und Mogli aus dem weltberühmten Kinderbuch „Das Dschungelbuch“ von Rudyard Kipling. Ab dem Schuljahr 2020/21 nehmen sich 15 Schüler*innen unserer Schule dem Erbe des großen freundlichen Bären an und übernehmen Patenschaften für Grundschulkinder aus der Umgebung, damit diese sich nicht im Dschungel des Lebens verlaufen. Ermöglicht wird dies durch den Verein „Balu und Du e.V.“, der  bundesweit Patenschaften zwischen jungen Erwachsenen (Balus) und Kindern im Grundschulalter (Moglis), die sich auf dem oftmals schwierigen Weg ins Jugendalter befinden, ermöglicht.  Die Balus, die sich darum bemühen, ein positives Vorbild für ihre Moglis zu sein, treffen sich für die Dauer von einem Jahr mindestens ein Mal pro Woche für 2-3 Stunden mit den Kindern. Dabei wird gebastelt, gebacken, Eis gegessen oder einfach miteinander geredet. Dabei profitieren beide Seiten: die eine Seite fühlt sich angenommen, unterstützt und umsorgt, die andere Seite übernimmt Verantwortung und wächst in ihrer Persönlichkeit durch die Herausforderung und das soziale Engagement. Bei der gemeinsamen und aktiven Freizeitgestaltung helfen die Balus den Moglissich in der heutigen Gesellschaft zu Recht zu finden und dabei die sozialen Fähigkeiten zu stärken sowie sich individuell positiv entfalten und entwickeln zu können. Die Stärkung der Persönlichkeit und des Selbstbewusstseins sind dabei wesentliche Ziele. Die persönliche Vertrautheit zwischen den beiden stärkt außerdem die Widerstandsfähigkeit des Moglis – die sogenannte Resilienz – und kann dazu beitragen, dass es ihnen gut gelingt, die alltäglichen und besonderen Herausforderungen des Lebens zu bewältigen. 

Das Abtei-Gymnasium hat sich entschieden, Teil dieses großartigen Projekts zu werden und führt ab nächstem Schuljahr einen entsprechenden Projektkurs ein, deren Koordinatorinnen die Jugendlichen in wöchentlichen Treffen sowohl organisatorisch als auch pädagogisch beratend unterstützen. Die Balus verpflichten sich, neben den wöchentlichen Treffen ein Online-Tagebuch zu führen, dessen Einträge die Koordinatorinnen lesen und kommentieren, um jederzeit über den aktuellen Stand des Tandems informiert zu sein.

Träger ist der gemeinnützige Verein „Balu und Du e.V.“ mit Sitz in Osnabrück und Geschäftsstelle in Köln. Er kooperiert eng mit der Universität Osnabrück und dem Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e.V. 

Nähere Information können Sie folgender Internetseite entnehmen: 

https://www.balu-und-du.de

oder dem Flyer Balu und Du 

Wir bedanken uns herzlich bei den Grundschulen in Dansweiler, Brauweiler und Sinthern/Geyen für die kooperative und kollegiale Zusammenarbeit im Sinne unserer Kinder.

Nikola Fahrner
(Koordinatorin Balu und du)                  

Jennifer Herboth
(Lehrerin Projektkurs)   

Drucken